Visitenkarten bestellen – Wie geht es am besten?

In der Geschäftswelt ist es wie im privaten Leben – der erste Eindruck bestimmt, ob es nur zu einem kurzen Kennenlernen oder einer langfristigen Partnerschaft kommt. Daher sollte man nicht die Werbe- und Imagewirkung von Visitenkarten unterschätzen. Wer also Visitenkarten bestellen möchte, sollte einige Gedanken auf die Gestaltung wenden.

Inhalte von Visitenkarten-bestellen.de

Warum Visitenkarten bestellen?

Auch im digitalen Zeitalter hat die klassische Visitenkarte nichts von ihrem Wert in der Geschäftswelt verloren. Sie gehört noch immer zu den wichtigsten Mitteln, um Kontaktdaten schnell, kompakt und in jeder Situation auszutauschen. Die gesammelten Visitenkarten helfen anschließend beim Verwalten und Erneuern der kürzlich geschlossenen Kontakte. Visitenkarten bestellen, lohnt sich immer noch.

Darum sollte man Visitenkarten bestellen:

  • Einfach und günstig zu produzieren
  • Immer griffbereit
  • Passen in jede Tasche
  • Kontaktdaten auf einem Blick
  • Tragen zur Positionierung eines Unternehmens bei

Darüber hinaus sollte man nicht vergessen, dass Visitenkarten wichtige Marketinginstrumente sind. Denn grundsätzlich kann man mit einem kreativen und hochwertigen Design bestimmen, welchen Eindruck man beim Empfänger erzielt und womit man assoziiert werden möchte. Seriosität, Kreativität, Professionalität oder Qualität – all das kann über eine Visitenkarte transportiert werden.

Visitenkarten erstellen – Was muss drauf?

Welche Informationen gehören überhaupt auf eine Visitenkarte drauf, wenn man Visitenkarten bestellen will? Auf diese Frage lässt sich keine eindeutige Antwort geben. Denn die nachgefragten Kontaktangaben variieren je nach Zweck und Branche, in der man tätig ist.

 

Visitenkarten Beipspiel Taxiunternehmen

 

Generell besteht der Sinn einer Visitenkarte darin, dem Gegenüber die Möglichkeit zu geben, mit einem Kontakt aufzunehmen. Deswegen sollten darauf die Fragen beantwortet werden: Wer bin ich? Was mache ich? Wie bin ich zu erreichen?

  • Firmenlogo und –name, ggf. Gesellschaftsform
  • Vor- und Nachname
  • Funktion oder Abteilung
  • Firmenadresse
  • Telefonnummer / Faxnummer
  • E-Mail-Adresse
  • Website / Social Media Profil

Merke: Weniger ist oft mehr! Je mehr man seine Karte mit Informationen überfrachtet, umso schwerer ist sie zu lesen.

 

Visitenkarten bestellen: Wie groß sind Visitenkarten?

Für Visitenkarten gibt es kein festgeschriebenes Standardformat. Über die Jahre hinweg hat sich jedoch das sogenannte Scheckkartenformat von 85 x 55 mm in weiten Teilen Europas eingebürgert. Auch im internationalen Geschäftsleben gibt es nur minimale Abweichungen von dieser Größe. Möchte man Visitenkarten bestellen, findet man in fast jeder Druckerei dieses Format unter den Standardgrößen.

Vorschlag: Bild einer Visitenkarte im Vergleich zu geläufigen DIN-Größen (z.B. A4, A5)

Es mag verlockend erscheinen, sich mit einem kreativen Kartenformat von der Masse der üblichen Standardvisitenkarten abzuheben. Das Problem besteht jedoch darin, dass in der Praxis fast alle Visitenkarten in einem Etui oder säuberlich gestapelt aufbewahrt werden. Viele Karten, die von der Norm abweichen, passen nicht in die vorhandenen Aufbewahrungen, sodass sie entweder verloren gehen oder gar im Papierkorb landen. Deswegen sollte man es sich gut überlegen, ob man Visitenkarten bestellen will, die von diesem Format abweichen.

Breite Höhe Land
85 mm 55 mm Deutschland, Italien, Frankreich, Spanien, Schweiz, Niederlande, Österreich, Türkei
88,9 mm 50,8 mm USA, England, Kanada
90 mm 55 mm Australien, Schweden, Norwegen, Dänemark
90 mm 54 mm Hong Kong
90 mm 50 mm Argentinien, Finnland, Russland, Ungarn, Polen, Rumänien
91 mm 55 mm Japan

 

Visitenkartengrößen

 

Ein ansprechendes und lesbares Layout für Visitenkarten gestalten

Bei der Gestaltung des Visitenkartendesigns kommt es vor allem darauf an, welche Botschaft man von sich und seinem Unternehmen vermitteln möchte. Ein weißer Hintergrund mit schwarzer Schrift gilt als seriös, während Weiß auf Schwarz sehr edel auf den Betrachter wirkt. Letzteres gilt jedoch nur, wenn die Druckqualität beim Visitenkarten bestellen stimmt. Designs mit auffälligen Farben und außergewöhnlichen Schriftarten vermitteln Kreativität und Innovation.

Auf alle Fälle sollten das Logo und der Firmenname als Eyecatcher prominent auf der Visitenkarte platziert werden, sodass der Betrachter sofort erkennt, von wem die Karte stammt. Sinnigerweise sollten sich Farben und Schriften am Corporate Design des Unternehmens orientieren, wenn man Visitenkarten bestellen will.

Visitenkarten bestellen im Hoch- oder Querformat?
Hat man sich dafür entschieden, eine Visitenkarte im üblichen Scheckkartenformat drucken zu lassen, kann man sein Design nun quer oder hochkant gestalten. Da die meisten Unternehmen das Querformat wählen, hebt man sich mit einer hochkant gestalteten Visitenkarte deutlich von der Masse ab. Der Nachteil besteht jedoch darin, dass man die darauf enthaltenen Informationen nicht so übersichtlich gestalten kann.

 

Visitenkarten Hoch und Querformat

 

Ein- oder zweiseitige Visitenkarten bestellen?
Eine Visitenkarte hat nicht nur eine Vorder-, sondern auch eine Rückseite, die man benutzen kann. Viele lassen sie jedoch bewusst frei, damit der Empfänger Platz hat, um sich darauf Notizen zu machen. Andere wiederum geben auf der Rückseite in Stichworten ihre Leistungen an oder präsentieren sich dort in einer Fremdsprache. Zweisprachige Visitenkarten werden in der internationalen Geschäftswelt gerne gesehen.

Welches Papier sollte man bei der Visitenkarten Bestellung wählen?

Die Qualität der Visitenkarte repräsentiert in gleichem Maße die Qualität des Unternehmens. Nur wenn sie gut in der Hand liegt und sich hochwertig anfühlt, assoziiert man Positives wie Professionalität, Zuverlässigkeit und Wertarbeit.

 

Beschichtungsoptionen einer Visitenkarte

 

Aus diesem Grund sollte man nur auf hochwertigem Karton mit der richtigen Stärke seine Visitenkarten bestellen. Eine hohe Grammatur (ab 250 g/qm aufwärts) zeugt von Wertigkeit und Qualität.

Tipp: Es muss nicht immer Papier sein! Wer ganz bewusst Aufmerksamkeit erregen möchte und wenn es zu seinem Unternehmen passt, kann man auch auf innovative Materialien wie Holz (z.B. Försterei), Metall (z.B. Industrie) oder gar Keksteig (z.B. Bäckerei) zurückgreifen.

Wo kann man Visitenkarten bestellen und drucken lassen?

Das Visitenkartendesign kann noch so ansprechend sein, wenn die Druckqualität nicht stimmt, wird sie dennoch keinen guten Eindruck bei potenziellen Kunden und Geschäftspartnern hinterlassen. Deswegen sollte man davon absehen, die eigenen Visitenkarten am heimischen Tintenstrahldrucker drucken zu wollen.

Besser ist es einen Copy Shop aufzusuchen oder online in einer Druckerei Visitenkarten bestellen zu wollen. Mittlerweile gibt es viele Anbieter, die auch geringe Stückzahlen (ab 100 Stück aufwärts) zu günstigen Preisen in hochwertiger Qualität bedrucken.